Rohstoffe
Ölpreise legen leicht zu

Mit Spannung warten Analysen und Anleger auf die Zahlen zum US-Arbeitsmarkt. Doch der Optimismus scheint zu überwiegen, denn der Ölpreis ist weiterhin stabil.
  • 0

Der Ölpreis hat sich vor dem offiziellen US-Arbeitsmarkt stabil präsentiert. Für das Fass Brent-Öl wurden mit 113,64 Dollar 0,2 Prozent mehr gezahlt. Der Preis für US-Leichtöl notierte mit 95,55 Dollar je Barrel nahezu unverändert. Analysten rechnen damit, dass in den USA im August 125.000 neue Stellen geschaffen wurden. Falls die Daten am Nachmittag (14.30 Uhr MESZ) wie erwartet ausfallen, halten Händler allerdings Gewinnmitnahmen für möglich. Am Donnerstag hatte der Bericht des privaten Anbieters ADP die Hoffnung geschürt, dass es für die US-Wirtschaft wieder bergauf geht und damit auch der Ölverbrauch steigt.

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreise legen leicht zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%