Rohstoffe
Ölpreise legen zu

Die Preise für Öl sind am Freitag gestiegen. Händler erklärten sich das mit der allgemein guten Stimmung an den Aktienmärkten. Da seien die Anleger bereit, insgesamt mehr Risiken einzugehen.

SingapurDie Ölpreise haben am Freitag weiter zugelegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete am Morgen 46,51 US-Dollar und damit 47 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September stieg um 55 Cent auf 44,04 Dollar.

Händler erklärten die steigenden Ölpreise unter anderem mit einer allgemein guten Stimmung an den Aktienmärkten, die für eine stärkere Risikoneigung bei den Anlegern sorge. Außerdem hätten auch Aussagen aus Saudi-Arabien, dem wichtigsten Förderland der Organisation erdölexportierender Länder (Opec), gestützt, sagten Marktbeobachter. Der saudische Energieminister Khalid Al-Falih habe erneut Gespräche zwischen Opec-Staaten und Förderländern außerhalb des Kartells zur Stabilisierung der Ölpreise ins Spiel gebracht.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%