Rohstoffe
Ölpreise leicht erholt von Vortagsverlusten

Die Ölpreise haben sich am Mittwoch etwas von ihren kräftigen Kursverlusten am Vortag erholt. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März 42,06 Dollar. Das waren 48 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

dpa-afx SINGAPUR. Die Ölpreise haben sich am Mittwoch etwas von ihren kräftigen Kursverlusten am Vortag erholt. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März 42,06 Dollar. Das waren 48 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent stieg um 63 Cent auf 44,36 Dollar.

Am Dienstag hatten die Ölpreise kräftig um rund sechs Dollar nachgegeben. Als Grund nannten Händler in erster Linie abermals enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA, dem weltweit größten Energieverbraucher. Die Sorge von einer außergewöhnlich schweren Rezession lastet seit vergangenem Sommer auf den Ölpreisen. Auch die deutlichen Förderkürzungen der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) seit Herbst 2008 haben die Preise bislang nur wenig stützen können.

Weitere Impulse für den Ölmarkt erwarten Experten von den am Mittwochnachmittag anstehenden Lagerbestandsdaten aus den USA. In den vergangenen Wochen hatten die amerikanischen Öl-Bestände deutlich zugelegt - ebenfalls ein Ausdruck einer schwachen Öl-Nachfrage.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%