Rohstoffe
Ölpreise leicht gestiegen

Die Stimmung in den Führungsetagen chinesischer Industrieunternehmen ist so gut wie schon seit 18 Monaten nicht mehr. Das stützt den Ölpreis – er steigt leicht. Die Nachfrage nach Rohöl könnte noch stärker anziehen.
  • 0

SingapurDie Ölpreise sind am Freitag leicht gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete am Morgen im asiatischen Handel 109,11 US-Dollar. Das waren 27 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI stieg um zwölf Cent auf 96,50 Dollar.

Die Stimmung in den Führungsetagen chinesischer Industrieunternehmen war im Oktober auf den höchsten Stand seit 18 Monaten gestiegen. Die gute Stimmung der Einkaufsmanager habe die Ölpreise am Morgen gestützt, sagten Händler. In der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt kletterte der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe im Oktober auf 51,4 Punkte, nachdem Volkswirte nur einen Zuwachs auf 51,2 Punkte erwartet hatten. Der Indikator gibt damit Hinweise auf ein stärkeres Wachstum und auf eine stärkere Nachfrage nach Rohöl.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreise leicht gestiegen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%