Rohstoffe
Ölpreise leicht gestiegen

In den vergangenen Tagen hatte der Dollar im Vergleich zu anderen Währungen deutlich zugelegt. Doch jetzt schwächelt er. Und das lässt offenbar die Ölpreise steigen.
  • 0

SingapurDer Preis für Rohöl der US-Sorte WTI hat sich am frühen Mittwoch leicht von seinem Fünf-Monats- Tief erholt, das er am Vortag markiert hatte. Ein technischer Indikator deutet darauf hin, dass die deutlichen Verluste der vergangenen Tage übertrieben gewesen sein könnten. Im Tagesverlauf stehen allerdings noch Zahlen zu den Lagerbeständen in den Vereinigten Staaten an.

„Der Preis ist völlig überverkauft und alle rechnen mit der Möglichkeit einer Erholung innerhalb der nächsten Tage”, sagt Tetsu Emori, leitender Fondsmanager bei Astmax Asset Management Inc. in Tokio. „Winter steht vor der Tür, die Nachfrage dürfte meiner Auffassung nach also anziehen. Ich bin nicht wirklich pessimistisch.”

WTI-Öl zur Lieferung im Dezember verteuerte sich um 0,5 Prozent auf 93,83 Dollar je Barrel, nachdem es am Dienstag auf 93,37 Dollar gefallen war, den niedrigsten Stand seit dem 4. Juni. Rohöl der Sorte Brent legte 0,6 Prozent auf 105,93 Dollar zu.

Einige Händler nannten für den Preisanstieg den zuletzt etwas schwächeren Dollar als Grund. Ein schwächerer Dollar stützt die Nachfrage aus Ländern, die Rohöl nicht in der US-Währung bezahlen. Das sorgt für Preisauftrieb am Ölmarkt.

Der Preis für Gold pendelte um den niedrigsten Stand in drei Wochen. Eine Feinunze Gold zur sofortigen Lieferung kostete 1312,76 Dollar und damit 0,1 Prozent mehr als am Vortag. Der Preis ist die vergangenen sechs Tage in Folge gesunken und hat am Dienstag bei 1305,98 Dollar den niedrigsten Stand seit dem 17. Oktober erreicht.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreise leicht gestiegen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%