Rohstoffe
Ölpreise sinken - Schwankunkungsfreudiger Handel

Die Ölpreise sind am Donnerstag im frühen Handel gesunken. Ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Juli kostete am Morgen 135,46 Dollar. Das waren 0,92 Dollar weniger als am Vortag.

dpa-afx SINGAPUR. Die Ölpreise sind am Donnerstag im frühen Handel gesunken. Ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Juli kostete am Morgen 135,46 Dollar. Das waren 0,92 Dollar weniger als am Vortag. Ein Barrel der Nordseesorte Brent verbilligte sich um 1,05 Dollar auf 133,97 Dollar. In der Nacht war der WTI-Preis getrieben von einem überraschend deutlich gefallenen Abbau der der US-Vorräte an Rohöl noch bis auf 136,99 Dollar geklettert.

"Es könnte eine schwankungsfreudige Zeit sein", sagte Rohstoffstratege David Morre von der Commonwealth Bank of Australia. Es könne sein, dass der Markt etwas übertrieben habe. Möglicherweise gehe es aber auch weiter nach oben. Trotz der Schwankungsanfälligkeit sei der kurzfristige Trend nach oben gerichtet. "Ich denke, dass die Stimmung des Marktes sich über Nacht mehr in Richtung steigender Kurse entwickelt hat."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%