Rohstoffe
Ölpreise sinken

Im asiatischen Handel sind die Ölpreise heute wieder gesunken. je nach Sorte verlor ein Barrel zwischen 62 Cent und 68 Cent. Gewinnmitnahmen belasten die Preise. Der schwache Dollar sorgt ebenfalls für den Preisverfall.
  • 0

HB SINGAPUR. Die Ölpreise sind am Donnerstag leicht gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Dezember kostete im frühen Handel 79,78 US Dollar. Das waren 62 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank um 68 Cent auf 78,21 Dollar.

Händler sprachen von Gewinnmitnahmen, nachdem die Preise am Mittwoch den zweiten Tag in Folge zugelegt hatten. Am Vortag hatten die Ölpreise nach einem deutlichen Abbau der Öllagerbestände in den USA zugelegt. Der anhaltend schwache Dollar stelle indes eine Unterstützung für die Preise am Ölmarkt dar, hieß es.

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreise sinken"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%