Rohstoffe
Ölpreise starten kaum verändert

Die Ölpreise sind am Dienstag kaum verändert in die letzte Handelswoche des Jahres gestartet. Händler sprachen von einem ruhigen Handel bei geringen Umsätzen.
  • 0

SingapurDie Ölpreise sind am Dienstag kaum verändert in die letzte Handelswoche des Jahres gestartet. Händler sprachen von einem ruhigen Handel bei geringen Umsätzen. Am frühen Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 107,88 US-Dollar und damit sieben Cent weniger als am vergangenen Freitag. Ein Fass US-Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) verbilligte sich um 27 Cent auf 99,41 Dollar.

Die Ölpreise waren in den vergangenen Handelstagen deutlich gestiegen. Vor allem in den USA seien eine Reihe von Konjunkturdaten zuletzt überraschend gut ausgefallen, hieß es bei Händlern.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreise starten kaum verändert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%