Rohstoffe
Ölpreise steigen leicht an

Die vorläufige Einigung über das iranische Atomprogramm hatte nur kurzzeitig Auswirkungen auf den Ölpreis, am Dienstag fingen sich die zuvor schwankenden Preise. Beobachter sehen die Einigung in Genf zurückhaltend.
  • 0

SingapurDie Ölpreise sind am Dienstag wieder leicht gestiegen. Ein Barrel, also 159 Liter der Nordsee-Sorte Brent zur Lieferung im Januar kostete am Morgen 110,89 US-Dollar. Das waren 11 Cent weniger Dollar als am Montag. Der Preis für US-Öl der Sorte WTI stieg indes um 47 Cent auf 94,56 Dollar.

Am Montag hatten die Ölpreise mit starken Kursausschlägen auf eine erste Einigung im Streit über das iranische Atomprogramm reagiert. Zunächst waren die am Markt verlangten Risikoaufschläge deutlich gesunken, im Tagesverlauf erholten sich die Preise aber wieder. Analysten hatten zunehmend bezweifelt, dass die gefundene Übergangslösung – sie gilt für ein halbes Jahr – in eine langfristige Vereinbarung münden werde. Darüber hinaus gelten die faktischen Auswirkungen der Einigung auf den Ölmarkt als begrenzt, weil die Sanktionierung des iranischen Ölexports größtenteils aufrecht erhalten wird.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreise steigen leicht an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%