Rohstoffe
Ölpreise steigen nach Notenbank-Aktion

Nicht nur die Indizes sind nach der gestrigen Notenbank-Aktion gestiegen. Auch die Ölpreise sind leicht nach oben gegangen. Grund sei eine höhere Risikofreude durch die bessere Dollar-Versorgung.
  • 1

SingapurDie Ölpreise sind am Donnerstag im frühen Handel leicht gestiegen. Nach der konzertierten Aktion der führenden Notenbanken zur Dollar-Versorgung des globalen Finanzsektors vom Vortag zeigten die Anleger mehr Risikofreude, hieß es im Handel. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Januar stieg am frühen Morgen um 51 Cent auf 111,03 Dollar. Ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) kletterte im asiatischen Handel um 46 Cent auf 100,82 Dollar.

Händlern zufolge reagierten die Ölpreise auf die bereits zum vierten Tag in Serie steigenden asiatischen Börsen. Die abgestimmte Aktion der sechs führenden Notenbanken vom Vortag sei auch dort mit einem Kursfeuerwerk gefeiert worden. Am Mittwoch hatten die US-Notenbank Fed, die Europäische Zentralbank (EZB) sowie die Notenbanken Großbritanniens, Kanadas, Japans und der Schweiz die Kosten für Dollar-Liquidität deutlich heruntergesetzt, um die Finanzmärkte und insbesondere auch den europäischen Bankensektor zu stabilisieren.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreise steigen nach Notenbank-Aktion"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Aha, und wo ist den nun für uns deutsche Bürger der Vorteil seit der EURO-Einführung? Weg mit dem EURO!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%