Rohstoffe
Ölpreise steigen

Die geldpolitische Entscheidung der US-Notenbank wirkt sich kaum auf die Ölpreise aus. Die Erhöhung der Leitzinsprognosen der Fed-Mitglieder spreche für eine frühere Zinserhöhung, sagten Analysten.
  • 1

SingapurDie Ölpreise sind am Donnerstag im asiatischen Handel gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai kostete zuletzt 106,18 US-Dollar. Das waren 33 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Ölsorte WTI zur Auslieferung im April stieg um 38 Cent auf 100,75 Dollar.

Die laut Zahlen vom Mittwoch gestiegenen Rohöllagerbestände in den USA hatten die Ölpreise nur vorübergehend belastet. Auch die geldpolitische Entscheidung der US-Notenbank wirkten sich kaum auf die Ölpreise aus. Die Erhöhung der Leitzinsprognosen der Fed-Mitglieder spreche für eine frühere Zinserhöhung, sagten Analysten. Belastet wurden die Ölpreise dadurch allerdings nicht.


Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreise steigen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wow, SPAIN-35 hat gerade mit Abwätsgap begonnen. Evtl. lohnt es sich in den Abwätsgap zu investieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%