Rohstoffe
Ölpreise weiter erholt - Dubai-Sorgen lassen nach

Die Ölpreise haben sich am Montag weiter von ihren massiven Verlusten zum Ende der Vorwoche nach Sorgen um die Finanzkraft Dubais erholt. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Januar kostete im frühen Handel 76,22 Dollar.

dpa-afx SINGAPUR. Die Ölpreise haben sich am Montag weiter von ihren massiven Verlusten zum Ende der Vorwoche nach Sorgen um die Finanzkraft Dubais erholt. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Januar kostete im frühen Handel 76,22 Dollar. Das waren 0,17 Dollar mehr als zum Handelsschluss am Freitag. Zum Wochenausklang war der Preis für US-Leichtöl noch bis auf 72,85 Dollar gefallen. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent stieg um 0,03 Dollar auf 77,21 Dollar.

Händler verwiesen auf schwindende Sorgen um einen möglichen Kredit-Crash in Dubai als Unterstützung. Die Aktienmärkte weltweit erholten sich und das stütze auch den Ölpreis. Auch Nachrichten, dass die Vereinigten Arabischen Emirate den Banken im Notfall Unterstützung anbieten, beruhige die Stimmung, sagten Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%