Rohstoffe
Ölpreise wenig verändert

Händler sprachen von einem ruhigen Handel am Ölmarkt. Wegen des Thanksgiving-Feiertags in den USA ist im Tagesverlauf mit wenig Impulsen zu rechnen.

Die Ölpreise haben sich am Donnerstag wenig verändert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Januar kostete am Morgen 46,11 US-Dollar. Das waren sechs Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-amerikanischen Sorte WTI stieg hingegen um 14 Cent auf 43,18 Dollar.

Händler sprachen von einem ruhigen Handel am Ölmarkt. Wegen des Thanksgiving-Feiertags in den USA ist im Tagesverlauf mit wenig Impulsen zu rechnen. Zuletzt hatte ein starker Anstieg des US-Dollars die Ölpreise belastet. Generell sorgt ein zu hohes Angebot an Rohöl auf dem Weltmarkt schon seit Wochen für Preisdruck.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%