Rohstoffe
Palmöl-Preis fällt auf Sechs-Wochen-Tief

Der Preis für Palmöl sinkt weiter. Das als Lebensmittel und Bio-Kraftstoff genutzte Öl verfügt derzeit über ein Überangebot. Auch beim Sojaöl gaben die Preise am Donnerstag nach.
  • 0

FrankfurtEin Überangebot hat den Preis für Palmöl am Donnerstag auf den tiefsten Stand seit etwa eineinhalb Monaten gedrückt. Der in Kuala Lumpur gehandelte Future auf dieses als Lebensmittel und Bio-Kraftstoff verwendete Pflanzenfett verlor bis zu 1,1 Prozent auf 2268 Ringgit (521 Euro) je Tonne.

Die malaysische Palmöl-Produktion lag nach Angaben des Malaysian Palm Oil Board in den ersten acht Monaten des laufenden Jahres 630.000 Tonnen über dem Vergleichszeitraum 2012. Der im Oktober einsetzende Monsun könnte noch einmal für einen Wachstumsschub der Pflanzen sorgen, sagten Börsianer. Damit werde eine Rekordernte immer wahrscheinlicher.

Die Terminkontrakte auf Sojaöl gaben am Donnerstag ebenfalls nach. Die in den USA und in China gehandelten Futures verloren jeweils 0,5 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Palmöl-Preis fällt auf Sechs-Wochen-Tief "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%