Rohstoffe
Preis für Nickel bricht ein

Noch im Mai musste für eine Tonne des Industriemetalls der Rekordpreis von über 54 000 Dollar gezahlt werden. Gestern war Nickel weniger als 44 000 Dollar wert. Ausgelöst wurde der kräftige Preisrückgang durch eine Regeländerung der Londoner Metallbörse (LME).

rp LONDON. Diese hat die Ausleihungsgrenzen gesenkt, damit dem Markt mehr Metall zur Verfügung stehen kann, erläuterten Marktteilnehmer. Die alten Regeln hätten zu einer künstlichen Verknappung des Metalls geführt. Laut Eugen Weinberg, Rohstoffexperte der Commerzbank, ist die Intention der LME eindeutig: „Sie will die Marktteilnehmer dazu bringen, große Lagerpositionen aufzulösen.“ Weinberg erwartet, dass der Nickelpreis noch weiter fallen wird. Es bestehe die Gefahr, „dass der Markt nun in die andere Richtung übertreiben wird“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%