Rohstoffe
Preise für Öl und Kupfer fallen erneut

Die Preise für Rohöl und Industriemetalle sind am Dienstag erneut zurückgegangen. Mit einem Anziehen der Nachfrage wird allerdings nicht gerechnet.
  • 0

FrankfurtEin Barrel der US-Ölsorte WTI kostete mit 96,30 Dollar 0,3 Prozent weniger als am Montag. Brent-Öl verbilligte sich um 0,7 Prozent auf 113,01 Dollar. Kupfer notierte mit 8276,25 Dollar je Tonne 0,3 Prozent niedriger.

Die vorangegangenen Kursgewinne seien offenbar von spekulativ orientierten Anlegern getrieben gewesen, sagte Rohstoff-Experte Jonathan Barratt, Chef des Barratt's Bulletin. Hinweise auf eine anziehende Nachfrage seien dagegen nicht in Sicht.

Beim Rohöl lastete zudem die erneute Diskussion um ein Anzapfen der strategischen US-Ölreserven auf den Preisen, sagten Börsianer. Jim Ritterbusch, Chef der Beratungsfirma Ritterbusch & Associates bezweifelte aber, dass die US-Regierung damit die Preise wie gewünscht drücken kann. Schließlich übersteige das Angebot bereits jetzt die Nachfrage.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Preise für Öl und Kupfer fallen erneut"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%