Rohstoffe
Preisrückgang beim US-Ölpreis gestoppt

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat am Mittwoch im asiatischen Handel nahezu unverändert notiert, nachdem er am Vortag infolge von Gewinnmitnahmen deutlich zurückgegangen war. Ein Barrel der US-Sorte WTI wurde am Mittwochmorgen mit 64,62 Dollar gehandelt. Das waren vier Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte verteuerte sich zuletzt um zehn Cent auf 67,26 Dollar.

    Der Markt konsolidiere sich vor den am Mittwochnachmittag anstehenden Daten zu den US-Öllagerbeständen, sagten Händler. Der Handel sei ruhig und vorsichtig verlaufen. Für die US-Bestände rechnen Experten mit einem erneuten Rückgang der Rohöl- und Benzinvorräte. Aufgrund der näherrückenden US-Feriensaison Ende Mai stünden die Benzinbestände zunehmend im Fokus, sagten Analysten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%