Rohstoffe
Rohölpreis steigt mit Aussicht auf US-Erholung

Der Ölpreis profitierte von Spekulationen darüber, dass Daten zu Beschäftigung und verarbeitendem Gewerbe in den USA auf ein anhaltendes Wachstum beim größten Ölverbraucher der Welt hindeuten.
  • 0

SingapurDer Ölpreis hat am Freitag leicht zugelegt. Er profitierte von Spekulationen darüber, dass Daten zu Beschäftigung und verarbeitendem Gewerbe in den USA auf ein anhaltendes Wachstum beim größten Ölverbraucher der Welt hindeuten.

Der Februar-Kontrakt auf WTI notierte zuletzt 0,6 Prozent fester bei 94,50 Dollar. Der Preis für Brent-Rohöl zog 0,2 Prozent an auf 105,93 Dollar.

„Die Wahrscheinlichkeit für ein schnelleres US-Wachstum ist immer noch da, so dass trotz steigender Energieeffizienz die Ölnachfrage in den USA zunehmen wird“, sagte Bjarne Schieldrop, Chefanalyst Rohstoffe bei SEB AB in Oslo.

Der Goldpreis pendelte um den Vortageswert und war zuletzt kaum verändert bei 1242,42 Dollar die Unze. Investoren wägen die Aussicht auf eine weitere Reduzierung der Anleihekäufe der US- Notenbank Fed gegen eine steigende physische Nachfrage aus China ab. In dieser Woche hatten Daten zum Einzelhandelsumsatz, dem verarbeitenden Gewerbe in New York und den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe die Prognosen der Ökonomen übertroffen.

Dagegen verteuerte sich Platin um 0,8 Prozent auf 1440,63 Dollar je Unze. Lonmin und Impala Platinum Holdings, zwei der weltgrößten Platinproduzenten, werden laut Aussage einer Gewerkschaft in den nächsten Tagen Streikankündigungen erhalten.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Rohölpreis steigt mit Aussicht auf US-Erholung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%