Rohstoffe
Saudi-Arabien signalisiert unveränderte Förderquoten

Die Ölpreise sind Dienstag vor dem Treffen der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) im frühen Handel gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im Oktober fiel auf 105,40 Dollar.

dpa-afx SINGAPUR. Die Ölpreise sind Dienstag vor dem Treffen der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) im frühen Handel gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im Oktober fiel auf 105,40 Dollar. Das sind 0,94 Dollar weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Oktober fiel um 0,89 Dollar auf 102,55 Dollar.

Der Ölminister aus Saudi-Arabien Ali Al-Naimi habe in Wien unveränderte Förderquoten signalisiert, sagten Händler. "Der Markt ist im Gleichgewicht", sagte Al-Naimi am Dienstag in Wien. An diesem Dienstag findet in Wien das Treffen der Opec-Ölminister statt. Am Montag hatte es noch Spekulationen gegeben, ob es zu einer Kürzung der Förderquoten kommen könnte. Die Vertreter Algeriens und des Iran hatten den Markt als überversorgt bezeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%