Rohstoffe
Saudi-Arabien will Öl-Produktion ausweiten

Der US-Ölpreis ist am Montag gesunken. Im frühen Handel kostete ein Barrel US-Leichtöl der Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Juli-Auslieferung 133,58 Dollar. Das waren 1,28 Dollar weniger als zum Handelsschluss am Freitag.

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis ist am Montag gesunken. Im frühen Handel kostete ein Barrel US-Leichtöl der Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Juli-Auslieferung 133,58 Dollar. Das waren 1,28 Dollar weniger als zum Handelsschluss am Freitag. Vor gut einer Woche hatte der WTI-Preis noch ein historisches Hoch von knapp über 139 Dollar erreicht.

Händler führten den jüngsten Preisrückgang auf eine mögliche Produktionsausweitung Saudi-Arabiens zurück. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hatte nach einer Visite des Landes am Wochenende gesagt, das mächtigste Mitglied der Organisation Erdöl exportierender Länder (Oepc) wolle seine tägliche Ölproduktion im Juli um 200 000 Barrel erhöhen. Dies habe ihm Saudi-Arabiens Ölminister Ali al-Nuaimi zugesagt. Zugleich habe Saudi-Arabien aber darauf bestanden, dass die Industrieländer ihrerseits Maßnahmen gegen die hohen Ölpreise ergreifen sollten, sagte Ki-moon. Genannt wurden Steuersenkungen und die Eindämmung von Spekulationen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%