Rohstoffe
Streikdrohungen verteuern Kupfer

Drohende Streiks von indonesischen und peruanischen Minenarbeitern haben am Dienstag für einen Preissprung bei Kupfer gesorgt. Der Preis stieg um 0,5 Prozent auf 9000 Dollar je Tonne, nachdem er zu Wochenanfang noch deutlich nachgegeben hatte.
  • 0

FrankfurtDie Arbeiter in der weltweit drittgrößten Kupfermine Grasberg in Indonesien wollen ab dem 15 September für einen Monat ihre Arbeit niederlegen, wenn der Betreiber Freeport McMoRan Copper & Gold nicht auf die höheren Lohnforderungen eingeht.

Auch die Kumpel in der Cerro Verde Mine desselben Betreibers in Peru haben sich für einen 48-stündigen Streik ausgesprochen. Händlern zufolge wird der Preisanstieg bei Kupfer allerdings von den Konjunktursorgen in den USA und der Schuldenkrise in der Eurozone gebremst.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Streikdrohungen verteuern Kupfer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%