Rohstoffe
Unruhen in Nigeria – Ölpreis steigt

Die Ölpreise sind am Dienstag nach deutlichen Vortagesgewinnen im asiatischen Handel weiter gestiegen. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juni stieg auf 59,48 Dollar - das sind 45 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

dpa-afx SINGAPUR. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Juli kletterte um 28 Cent auf 58,75 Dollar.

Kämpfe in Nigeria zwischen Rebellen und der Regierungsarmee hätten den Ölpreis nach oben getrieben, sagten Händler. Ziel der Rebellen im ölreichen Nigerdelta sei es, die Ölexporte zu unterbinden. Die Mend-Rebellen kämpfen für eine Beteiligung der Bevölkerung des Deltas an den Einnahmen aus der Ölförderung. Angriffe auf Pipelines, Bohranlagen und Versorgungseinrichtungen haben zu einer Drosselung der nigerianischen Ölförderung um etwa 20 Prozent geführt. Zudem stützte Experten zufolge aber auch die verbesserte Stimmung an den Aktienmärkten den Ölpreis.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%