Rohstoffe
US-Ölpreis baut Kursgewinne wieder aus

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis ist am Donnerstag weiter gestiegen und hat damit seine Kursgewinne vom Vortag weiter ausgebaut. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Dezember lag im frühen asiatischen Handel bei 87,87 Dollar. Das waren 77 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

Bereits am Mittwoch hatten die Ölpreise nach überraschend schwachen Öllagerbestandsdaten aus den USA deutlich zugelegt. In den USA sind in der abgelaufenen Woche sowohl die Rohölbestände als auch die Vorräte an Benzin und Destillaten (Heizöl, Diesel) gesunken. Die Bestände an Rohöl gingen mit 5,3 Mill. Barrel (je 159 Liter) auf 316,6 Mill. Barrel besonders stark zurück. Experten hatten indes mit einem Anstieg der Rohölbestände gerechnet.

Auch die sich verschärfende Krise im Nordirak zwischen der Türkei und kurdischen Rebellen habe die Ölpreise getrieben, sagten Analysten. Am Mittwoch waren türkische Kampfflugzeuge sind in den Luftraum der nordirakischen Kurdengebiete eingedrungen und hatten Stellungen der kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nordirak angegriffen. Mehrere große irakische Ölfelder befinden sich im Norden des Landes.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%