Rohstoffe
US-Ölpreis bleibt über 62 Dollar

Der US-Ölpreis hat sich am Montag im frühen Handel nahezu unverändert gezeigt und weiter über 62 Dollar gehalten.

dpa-afx SINGAPUR. Ein Barrel der US-Sorte WTI zur Juni-Auslieferung kostete am Morgen 62,39 Dollar und damit zwei Cent mehr als zum Handelsschluss am Freitag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent lag hingegen zuletzt um neun Cent tiefer als am Freitag bei 66,74 Dollar.

Laut Händlern steht weiterhin der US-Benzinmarkt angesichts der Ende Mai beginnenden Feriensaison im Blickpunkt. Speziell der Anstieg der Benzinpreise in den USA hätte die Rohölpreise gestützt. Stützend habe auch der jüngste Bericht der Internationalen Energieagentur IEA gewirkt, in dem vor einem engen Ölmarkt gewarnt wurde. Auch die weiterhin angespannte Lage in Nigeria, dem größten Ölförderland Afrikas, werde am Markt aufmerksam beobachtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%