Rohstoffe
US-Ölpreis deutlich über 65 Dollar

Die Ölpreise haben am Donnerstag nach einem überraschenden Rückgang der US-Ölreserven wieder an die Höhenflug zum Wochenstart angeknüpft.

dpa-afx SINGAPUR. Im asiatischen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) 65,61 Dollar und damit 21 Cent mehr als am Vortag. Für Rohöl der Nordseesorte Brent mussten die Anleger deutlich tiefer in die Tasche greifen. Der Preis für ein Fass lag bei 67,50 Dollar. Das sind 29 Cent mehr als am Vortag.

Der erneute Rückgang der Ölreserven in den USA habe die Ölmärkte überrascht, sagte ein Händler. Nach den Angaben des amerikanischen Energieministeriums sind die Vorräte an Rohöl um 1,8 Mill. Barrel gesunken. Experten des American Petroleum Institute (API) hatten allerdings kurz vor der Veröffentlichung der offiziellen Daten am Mittwoch einen Anstieg der Lagerbestände in der größten Volkswirtschaft der Welt prognostiziert und damit die Ölpreise erstmals seit sechs Handelstagen vorübergehend unter Verkaufsdruck gesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%