Rohstoffe
US-Ölpreis fällt: Hurrikan „Dean“ verschont Ölförderanlagen

Der US-Ölpreis ist am Dienstag im frühen Handel gefallen. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI zur Oktober-Auslieferung sank gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag um 20 Cent auf 70,76 Dollar.

HB SINGAPUR. Es sehe weiterhin so aus, als ob Hurrikan "Dean" die Ölförderanlagen am Golf von Mexiko verschonen werde, sagten Händler. "Der Markt ist ganz auf „Dean“ fokussiert", schreiben die Rohstoffexperten die Société Générale. Es sei jedoch relativ unwahrscheinlich, dass er die amerikanischen Förderanlagen zerstören würde. "Dean" wurde am Dienstag zum Hurrikan der höchsten Kategorie fünf hinaufgestuft./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%