Rohstoffe
US-Ölpreis fällt – Politiker fordern Benzinpreis-Senkung

Der US-Ölpreis ist am Donnerstag unter 122 Dollar gefallen. Angesichts dieses Rückgangs fordern Politiker und Autoverbände die Ölmultis zur Senkung des Benzinpreises auf.

HB SINGAPUR. Der US-Ölpreis ist am Donnerstag unter 122 Dollar gefallen. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Juli-Auslieferung sank auf 121,75 Dollar. Das sind 55 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag.

Am Markt werde eine weitere Abschwächung der Nachfrage nach Rohöl erwartet, sagten Händler. Überraschend deutlich gesunkene Rohöllagerbestände in den USA hätten die Talfahrt bei den Ölpreisen nicht gebremst. In der vergangenen Woche hatte der US-Ölpreis noch zeitweise über 135 Dollar notiert.

Angesichts des sinkenden Ölpreises haben Politiker und Autoverbände die weiterhin hohen Benzinpreise in Deutschland kritisiert und die Mineralölkonzerne zu spürbaren Preissenkungen aufgefordert. Der Präsident des Auto Clubs Europa (ACE), Wolfgang Rose, sagte der „Bild“-Zeitung: „Steigt der Ölpreis, kriegen Autofahrer tags darauf die Quittung beim Tanken ausgestellt - fällt aber der Ölpreis, tut sich erstmals gar nichts. Was die Ölmultis machen, ist schäbig. Sie müssen die Vergünstigung beim Öl unverzüglich an die Tankkunden weitergeben.“

Auch der Präsident des Bundesverbands Güterverkehr und Logistik (BGL), Hermann Grewer, fordert die Tankstellenketten zu Preissenkungen auf. „Die Benzinpreise dürfen nicht künstlich hochgehalten werden, sie müssen sinken“, sagte Grewer. Der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Bundestagfraktion, Uwe Beckmeyer, mahnte: „Rauf geht's immer schneller als runter. Die Ölkonzerne müssen die Preise senken und sich endlich solidarisch mit den Autofahrern zeigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%