Rohstoffe
US-Ölpreis fällt unter 85 US-Dollar

Der US-Ölpreis ist am Mittwoch weiter gesunken und unter 85 US-Dollar gefallen. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Dezember sank um 30 Cent auf 84,97 Dollar. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent gab um 8 Cent auf 82,77 Dollar nach.

HB NEW YORK. Allerdings standen am Mittag die Daten zu den US-Öllagerbeständen noch aus. Zudem zeigten jüngste Daten, dass die Mitglieder der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ihre Förderung erhöht hätten. Auch die Sorgen um das Wirtschaftswachstum in den USA belaste den Ölpreis. Seitdem der US-Ölpreis am Freitag erstmals über 90 Dollar gestiegen war, ist er kontinuierlich gefallen.

Der Preis für Rohöl der OPEC ist am Dienstag leicht gesunken. Wie die OPEC am Mittwoch mitteilte, ging der Preis für ein Barrel um 12 Cent auf 80,11 Dollar zurück. Vergangene Woche hatte der Preis mit 81,55 Dollar einen neuen Höchststand erreicht. Die OPEC berechnet den Durchschnittspreis für ihr Rohöl auf der Basis von zwölf wichtigen Sorten des Kartells.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%