Rohstoffe
US-Ölpreis geht weiter zurück

Der US-Ölpreis ist am Dienstag weiter gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im November kostete im asiatischen Handel 80,42 Dollar und damit 53 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag.

dpa-afx SINGAPUR. Mitte vergangener Woche war der Ölpreis noch auf ein Rekordhoch von über 82 Dollar geklettert.

Trotz der jüngst etwas schwächeren Tendenz der Ölpreise verwiesen Analysten auf die weiterhin angespannte Lage am Ölmarkt. Fundamentale Faktoren wie das nach wie vor geringe Angebot und die weltweit hohe Nachfrage nach Ölprodukten sprächen gegen eine grundsätzliche Trendwende hin zu sinkenden Ölpreisen. Entsprechend äußerte sich am Montag auch die Internationale Energieagentur IEA. "Kurzfristig werden die Ölpreise aller Wahrscheinlichkeit nach hoch bleiben", sagte IEA-Bereichsleiter Didier Houssin am Montag im französischen Rundfunk.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%