Rohstoffe
US-Ölpreis hält sich bei 40 Dollar

Der US-Ölpreis hat sich auch am Dienstag bei der Marke von 40 Dollar gehalten.

dpa-afx SINGAPUR. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März 39,94 Dollar. Das waren 38 Cent mehr als zum Handelsschluss am Montag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent stieg um 39 Cent auf 46,41 Dollar.

Händler sprachen von einem anhaltend ruhigen und stabilen Handel. Bereits seit mehreren Tagen pendelt der US-Ölpreis um die Marke von 40 Dollar. Alle Augen seien derzeit auf das zweite amerikanische Konjunkturpaket gerichtet, dass sich zurzeit in der Abstimmung befindet. Nachdem das Paket am Dienstag im Senat verabschiedet werden soll, dürften harte Verhandlungen zwischen Senat und Abgeordnetenhaus folgen. Zugleich werden am heutigen Dienstag Einzelheiten des Plans von US- Finanzminister Timothy Geithner zur Stabilisierung des Finanzsektors erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%