Rohstoffe
US-Ölpreis hält sich knapp unter Rekordhoch

Der US-Ölpreis hat sich am Freitag knapp unter dem neuen Rekordhoch vom Vortag gehalten. Im asiatischen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) Rohöl der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im April am Morgen 109,75 Dollar.

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich am Freitag knapp unter dem neuen Rekordhoch vom Vortag gehalten. Im asiatischen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) Rohöl der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im April am Morgen 109,75 Dollar. Das sind 58 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Am Donnerstag war der US-Ölpreis auf den neuen Rekordwert von 110,98 Dollar gesprungen.

"Der schwache Dollar bleibt nach wie der Schlüsselfaktor für die Rekordjagd an den Ölpreisen", sagte der Rohstoff-Analyst David Moore von der Commonwealth Bank of Australia. Am Vortag war der Euro im Handel mit dem Dollar erstmals seit der Einführung 1999 über die Marke von 1,56 Dollar geklettert. Moore rechnet vorerst nicht mit einer Trendwende beim Ölpreis.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%