Rohstoffe
US-Ölpreis hält sich knapp unter Rekordhoch

Der US-Ölpreis hat sich am Montag weiter knapp unter dem Rekordhoch gehalten. Im asiatischen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juni 126,92 Dollar und damit 63 Cent mehr als im späten Freitaghandel.

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich am Montag weiter knapp unter dem Rekordhoch gehalten. Im asiatischen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juni 126,92 Dollar und damit 63 Cent mehr als im späten Freitaghandel. Zuvor hatte der US-Ölpreis zum Wochenschluss ein neues Rekordhoch bei 127,82 Dollar erreicht.

Der Rohstoffexperte David Moore von der Commonwealth Bank of Australia nannte die Dollarschwäche als Ursache für den anhaltenden Höhenflug des Ölpreises. Außerdem hätten Analysten ihre Prognose für die weitere Preisentwicklung an den Ölmärkten nach oben geschraubt. So hatte die US Goldman Sachs-Investmentbank ihre Erwartung für den Ölpreis im zweiten Halbjahr 2008 deutlich angehoben und rechnet nunmehr mit einem Anstieg auf 141 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%