Rohstoffe
US-Ölpreis hält sich über 104 Dollar

Der US-Ölpreis hat sich am Freitag trotz Meldungen über ein mögliches Abflauen der Weltwirtschaft über der Marke von 104 Dollar gehalten.

dpa-afx SINGAPUR. Im asiatischen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im Mai 104,18 Dollar und damit 35 Cent mehr als am Vortag. Ein geringeres Wachstum der Weltwirtschaft dürfte auch zu einem Rückgang der Nachfrage beim Rohöl führen, hieß es von Experten.

In der Nacht zum Freitag hatte der Internationale Währungsfonds (IWF) seine globale Wachstumsprognose für dieses Jahr vor dem Hintergrund der verlangsamten Wirtschaft in den USA von zuvor 4,1 Prozent auf 3,7 Prozent gesenkt. Im weiteren Handelsverlauf warten die Anleger außerdem gespannt auf den Arbeitsmarktbericht aus den USA. Der liefert am Nachmittag wichtige Hinweise auf die Lage der größten Volkswirtschaft der Welt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%