Rohstoffe
US-Ölpreis hält sich über 145 Dollar

Der US-Ölpreis hat sich am Freitag über der Marke von 145 Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete ein Fass Leichtöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Auslieferung 145,35 Dollar. Das waren sechs Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

HB SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich am Freitag über der Marke von 145 Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete ein Fass Leichtöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Auslieferung 145,35 Dollar. Das waren sechs Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Am Donnerstag hatte der WTI-Preis abermals einen neuen historischen Höchststand von 145,85 Dollar erreicht.

"Ich glaube, der Aufwärtstrend der Preise ist nach wie vor intakt", sagte Rohstoffexperte Victor Shum vom Energieberatungsunternehmen Purvin an Gertz. Vor allem Sorgen um das Angebot sollten die Ölpreise in den kommenden Wochen weiter steigen lassen, schätzt Shum.

Seit Jahresbeginn sind die Preise für Rohöl um rund 50 Prozent gestiegen, auf Jahressicht haben sie sich in etwa verdoppelt. Als Grund gilt neben einer engen Angebots-Nachfrage-Situation auch der schwache Dollar, der den Preisauftrieb bei Öl für Investoren außerhalb des Dollarraums dämpft und mithin die Nachfrage hoch hält.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%