Rohstoffe: US-Ölpreis hält sich über 61 Dollar

Rohstoffe
US-Ölpreis hält sich über 61 Dollar

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich auch am Dienstag über 61 Dollar gehalten. Ein Barrel der US-Sorte WTI zur April-Auslieferung wurde im asiatischen Handel mit 61,50 Dollar gehandelt. Das waren elf Cent mehr als zu Handelsschluss am Vortag.

Händler verwiesen weiterhin auf den Konflikt über das iranische Atomprogramm. Dies treibe mehr Investoren in den Öl-Markt, hieß es. Es werde befürchtet, dass mögliche UN-Sanktionen den Iran zur Einstellung seiner Ölexporte bewegen könnten. Zudem erhöhe das erneut kalte Winterwetter im Nordosten der USA die Nachfrage nach Heizöl. Auch dies stütze den Ölpreis.

Nachdem der Widerstandsbereich von 60 Dollar nunmehr gebrochen sei, könnte der Ölpreis weiter steigen, sagte Analyst Victor Shum von Purvin and Gertz. Ein Anstieg auf bis zu 65 Dollar sei nicht unwahrscheinlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%