Rohstoffe
US-Ölpreis leicht gestiegen

Der US-Ölpreis ist am Dienstag leicht gestiegen. Ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Januar kostete im asiatischen Handel 62,75 Dollar und damit 31 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

HB SINGAPUR. Das Treffen der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) in der kommenden Woche rückt Händlern zufolge verstärkt in den Fokus.

"Mit Blick auf das Opec-Treffen zieht der Ölpreis wieder an", sagte Analyst Steve Rowles von CFC Seymour. Am Montag hatte Opec-Präsident Edmund Daukoru Signale für eine Förderkürzung des Kartells geliefert. Der Ölmarkt sei mit etwa einer Million Barrel pro Tag überversorgt. Die Ölminister sollten auf ihrem nächsten Treffen alle Aspekte der aktuellen Marktsituation berücksichtigen und eine "angemessene Entscheidung" treffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%