Rohstoffe
US-Ölpreis leicht gesunken

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis ist am Freitag nach den kräftigen Schüben der Vortage leicht gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im August kostete im asiatischen Handel am Morgen 75,76 Dollar und damit 16 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag in New York. Am Donnerstag war der US-Ölpreis zwischenzeitlich auf den höchsten Stand seit elf Monaten geklettert.

Händler sehen in dem leichten Preisrückgang zum Wochenausklang noch keine grundlegende Entspannung, sondern nur eine kurze Pause auf dem weiteren Weg zu noch höheren Notierungen. "Es ist ein Zickzackmuster zu erwarten", sagte Rohstoffstratege Tobin Gorey von der Commonwealth Bank. Das verhältnismäßig enge Angebot stütze die Ölpreise weiterhin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%