Rohstoffe
US-Ölpreis leicht gesunken

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis ist am Montag leicht gesunken und hat sich damit von seinem erhöhten Niveau der vergangenen Tage etwas entfernt. Ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (WT) mit Auslieferung im November kostete im asiatischen Handel 81,18 Dollar und damit 44 Cent weniger als zum Handelsschluss am Freitag. Am Mittwoch vergangener Woche war der Ölpreis auf ein Rekordhoch von 82,52 Dollar geklettert.

Laut Händlern steht am Markt weiterhin die laufende Hurrikan-Saison im Blickpunkt. Erst am Freitag hatte ein Tropensturm im Golf von Mexiko mehrere Ölkonzerne zur zeitweisen Aussetzung ihrer Produktion veranlasst. Zudem sei die fundamentale Lage trotz der jüngsten Fördererhöhung der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) um 500 000 Barrel pro Tag weiterhin angespannt. Eine hohe Ölnachfrage und ein knappes Angebot stützten die Ölpreise, hieß es./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%