Rohstoffe
US-Ölpreis nach starken Vortagesverlusten kaum verändert

Der US-Ölpreis hat sich am Mittwoch nach deutlichen Kursverlusten am Vortag im asiatischen Handel kaum verändert. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg auf 124,33 Dollar. Das sind zwei Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich am Mittwoch nach deutlichen Kursverlusten am Vortag im asiatischen Handel kaum verändert. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg auf 124,33 Dollar. Das sind zwei Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

Der US-Ölpreis war am Vortag von über 127 Dollar auf unter 125 Dollar gefallen. Der deutlich gestiegene Dollar laste auf den Ölpreisen, sagten Händler. US-Notenbankchef Ben Bernanke hatte vor den negativen Folgen des schwachen Dollar auf die Inflation gewarnt und zudem eine Zinssenkungspause signalisiert. Bernanke hatte auch auf die negativen Folgen hoher Ölpreise auf das Wirtschaftswachstum hingewiesen. "Die Tage immer neuer Höchststände beim Ölpreis scheinen vorbei zu sein", sagte Victor Shum von Purvin and Gertz in Singapur.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%