Rohstoffe
US-Ölpreis stabilisiert sich über 60 Dollar

Der US-Ölpreis hat sich am Dienstag nach deutlichen Vortagsverlusten über 60 Dollar stabilisiert. Ein Barrel der US-Sorte WTI zur April-Auslieferung wurde am Montag im asiatischen Handel mit 60,22 Dollar gehandelt. Das waren 15 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich am Dienstag nach deutlichen Vortagsverlusten über 60 Dollar stabilisiert. Ein Barrel der US-Sorte WTI zur April-Auslieferung wurde am Montag im asiatischen Handel mit 60,22 Dollar gehandelt. Das waren 15 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

Am Montag war der US-Ölpreis nach erneuten Verlusten an den weltweiten Aktienmärkten und Sorgen über die Entwicklung der Weltwirtschaft zeitweise deutlich unter 60 Dollar gefallen. Speziell die Turbulenzen an den Aktienmärkten Asiens und Europa hätten den Ölpreis belastet, sagte Analyst Victor Shum von Purvin and Gertz. Hinzu kämen Befürchtungen über eine stärker als erwartete Abkühlung der US-Wirtschaft. Der Markt Blicke nunmehr auf die am Mittwoch anstehenden Öl-Lagerbestände der USA, sagte Shum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%