Rohstoffe
US-Ölpreis steigt wieder über 60 Dollar

Der Ölpreis ist am Montag an der New Yorker Rohstoffbörse Nymex mit neuen Wettervorhersagen und dem skeptischen Blick der Anleger auf mögliche Fördereinschränkungen der Opec wieder über die Marke von 60 USD je Barrel gestiegen.

HB NEW YORK. Die Nachricht vom Angriff auf eine Anlage im Norden Iraks und die anhaltende Dollarschwäche zwangen kurzfristig orientierte Anleger zudem, Positionen zurückzukaufen und auf steigende Kurse zu setzen. Der Schlusskurs des Richtung weisenden Januar-Futures lag bei 60,32 Dollar je Barrel, das sind 1,08 Dollar bzw. 1,8% mehr als am Mittwoch. Donnerstag und Freitag war die Börse feiertagsbedingt geschlossen geblieben.

Zuvor hatte Saudi Arabien erneut darauf hingewiesen, dass die Opec auf dem Treffen im kommenden Monat die Förderungen einschränken könnte, da das Angebot weiterhin die Nachfrage überschreite. Weiteren Auftrieb gab es zudem durch den privaten Wetterdienst WXRisk.com. Dieser erwartet im Nordosten der USA in der ersten Dezemberwoche deutlich geringere Themperaturen, als für die Jahreszeit normal wären.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%