Rohstoffe
US-Ölpreis verharrt über 70 Dollar

Der US-Ölpreis hat sich am Dienstag nach dem Vortagesschub über der Marke von 70 Dollar festgesetzt. Ein Barrel (159 Liter) Rohöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im November kostete im frühen Handel 70,55 Dollar.

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich am Dienstag nach dem Vortagesschub über der Marke von 70 Dollar festgesetzt. Ein Barrel (159 Liter) Rohöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im November kostete im frühen Handel 70,55 Dollar. Das waren 14 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent legte um 13 Cent auf 68,17 Dollar zu.

Die Investoren seien aber weiter vorsichtig und warteten auf mehr Belege für ein Anziehen der Ölnachfrage, sagte ein Händler. Erstmals seit August 2008 signalisierte der Einkaufsmangerindex für den Dienstleistungssektor in den USA am Montag wieder Wachstum. In den USA ist der Dienstleistungssektor für die Wirtschaft besonders wichtig. Dies hatte den Ölpreis in die Höhe getrieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%