Rohstoffe
US-Ölpreis vor Öllagerbestandsdaten leicht gesunken

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis ist am Mittwoch im frühen Handel vor der Veröffentlichung der US-Öllagerbestände leicht gesunken. Ein Barrel der US-Sorte WTI zur Juni-Auslieferung kostete am Morgen 62,12 Dollar und damit fünf Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag.

Vor der Bekanntgabe der US-Lagerbestandsdaten am Nachmittag sei mit wenig Bewegung am Markt zu rechnen, sagten Händler. Angesichts der beginnenden US-Feriensaison, die traditionell mit einem höheren Benzinverbrauch einhergeht, liege der Fokus erneut auf den Benzinbeständen. Experten rechnen mit einem Anstieg der Vorräte in der zweiten Woche in Folge, nachdem die Bestände in den Monaten zuvor beständig gesunken waren. Ein Anstieg der Benzinvorräte könnte den engen Benzinmarkt in den USA etwas entlasten und mithin die Ölpreise drücken, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%