Rohstoffe
US-Ölpreis weiter gesunken

dpa-afx SINGAPUR. Die Aussicht auf ein moderateres Wirtschaftswachstum in den USA hat den Ölpreis am Mittwoch unter Druck gehalten. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI zur Auslieferung im September kostete im asiatischen Handel am Morgen 72,21 Dollar. Das waren 21 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag.

Angesichts der Befürchtungen über eine Abschwächung des Wirtschaftswachstums in den Vereinigten Staaten und damit eines geringeren Ölbedarfs hätten sich einige Spekulanten aus dem Markt verabschiedet, sagten Händler. "Der Grund für die vorangegangenen Käufe war die Erwartung eines anhaltenden starken Wachstums", sagte Analyst Phil Flynn vom Handelshaus Alaron. Dies ändere sich nun und halte den Ölpreis unter Druck./F

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%