Rohstoffe
US-Ölpreis wieder deutlich gestiegen

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich von seinen zeitweise deutlichen Verlusten am Mittwoch erholt und hat am Donnerstag wieder knapp über 81 Dollar notiert. Ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im November kostete im asiatischen Handel 81,14 Dollar und damit 84 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Am Vortag hatte der Ölpreis nach überraschend gestiegenen Öllagerbeständen in den USA merklich nachgegeben und war zwischenzeitlich unter 79 Dollar gerutscht.

Händler begründeten die jüngsten Kursgewinne beim WTI-Ölpreis mit Befürchtungen am Markt wegen eines möglichen Tropensturms. Der Atlantiksturm "Karen" könnte erneut die Produktion im Golf von Mexiko beeinträchtigen, hieß es. Erst Ende vergangener Woche hatte ein anderer Tropensturm die Ölproduktion in der Region teils zum Erliegen gebracht.

Zudem verwiesen Experten auf den schwachen Dollar, der den Ölpreis zusätzlich stütze. Die deutlichen Kursverluste der US-amerikanischen Währung verbilligten in Dollar notierte Rohstoffe wie Öl für Investoren. Wegen Sorgen um die US-Konjunktur war der Dollar zum Euro am Mittwoch auf ein neues Rekordtief gefallen./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%