Rohstoffe
US-Ölpreis wieder deutlich von Rekordhoch entfernt

Der US-Ölpreis hat am Dienstag weiterhin deutlich unterhalb seines am Vortag erreichten Rekordhochs notiert. Im frühen Handel kostete ein Barrel US-Leichtöl der Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Juli-Auslieferung 134,38 Dollar.

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat am Dienstag weiterhin deutlich unterhalb seines am Vortag erreichten Rekordhochs notiert. Im frühen Handel kostete ein Barrel US-Leichtöl der Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Juli-Auslieferung 134,38 Dollar. Das waren 23 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag.

Am Dienstag war der WTI-Preis nach einem kräftigen Preissprung von über vier Dollar innerhalb nur weniger Minuten auf ein historisches Hoch von 139,89 Dollar gestiegen. Im weiteren Verlauf gab der Ölpreis aber wieder merklich auf rund 133 Dollar nach. Händler begründeten den Preissprung unter anderem mit dem wieder schwächeren Dollar. Zudem wurde auf Spekulationen vor dem am kommenden Wochenende stattfindenden Ölkrisentreffen verwiesen. Auf Initiative Saudi-Arabiens werden sich wichtige Produzentenländer und Industrienationen im saudi-arabischen Dschidda treffen, um über die hohen Ölpreise zu beraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%