Rohstoffe
US-Ölpreis wieder leicht gesunken

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis ist am Mittwoch leicht gesunken. Ein Barrel der US-Sorte WTI wurde im asiatischen Handel am Morgen mit 58,90 Dollar gehandelt. Das waren 16 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag.

Händler begründeten den leichten Preisrückgang mit Gewinnmitnahmen, nachdem der Ölpreis am Vortag deutlich geklettert war. Auslöser sei die Prognose der Internationalen Energieagentur (IEA) gewesen, die für das laufende Jahr von einer höheren weltweiten Ölnachfrage ausgeht. Für 2007 erwartet die IEA (Paris) einen Anstieg der Nachfrage um 1,8 Prozent auf 86 Mill. Barrel pro Tag. Damit wurde die bisherige Prognose um 273 000 Barrel erhöht.

Der Markt warte nunmehr auf die am Nachmittag anstehenden Öl-Lagerbestände aus den USA. Angesichts des anhaltenden Winterwetters in den USA rechnen Experten mit einem Rückgang der Destillate-Bestände (Heizöl, Diesel).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%