Rohstoffhandel
Ölpreise leicht im Plus

Impulse aus den USA beeinflussen die Rohstoffpreise: Ein Barrel Öl kostet etwas mehr als noch am Dienstag. Für die Veröffentlichung offizieller Lagerdaten erwarten Experten einen klaren Trend.
  • 0

SingapurDie Ölpreise haben am Mittwoch leicht zugelegt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli 108,89 US-Dollar. Das waren sieben Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte WTI stieg um 14 Cent auf 102,80 Dollar.

Sinkende Ölreserven in den USA stützten laut Händlern die Preise. In der weltgrößten Volkswirtschaft, die zugleich der größte Ölkonsument ist, sanken die Bestände in der vergangenen Woche nach Angaben des privaten American Petroleum Institute um 1,4 Millionen Barrel. Die offiziellen Lagerdaten der Regierung folgen am Nachmittag. Analysten erwarten auch dort einen Rückgang.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffhandel: Ölpreise leicht im Plus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%