Rohstoffhunger Chinas
Experten erwarten hohe Rohstoffpreise

An den Rohstoffmärkten muss noch auf absehbare Zeit mit historisch hohen Preise gerechnet werden. Dies prognostiziert die Londoner Economist Intelligence Unit (EIU) für die industriellen Rohstoffe für den Rest dieses Jahres und für 2008.

cla LONDON. Der Industrial Raw Materials (IRM) Preis Index der Londoner Experten soll 2007 – und damit das sechste Jahr in Folge – um weitere zwölf Prozent steigen. Seit Beginn des Zyklus habe er bereits etwa 150 Prozent zugelegt.

Die bestimmenden Marktfaktoren, vor allem der unersättliche Rohstoffhunger Chinas und das knappe Angebot, sollen erst 2009 einer „entspannteren Versorgungslage“ weichen. Die Preise könnten sich dann um etwa neun Prozent zurückbilden, schätzt Kona Haque, die Herausgeberin der „World Commodity Forecasts „industrial raw materials July 2007“. Bis auf Weiteres begrenzten aber noch die zu spät erfolgten Investitionen in neue Kapazitäten, Streiks, technische Probleme und rapide steigende Produktionskosten das Angebot etlicher industrieller Rohstoffen.

Beim Öl, so der EIU-Bericht, haben unter anderem die „riesigen Fördereinschränkungen der Opec zu Beginn des Jahres“ zu einer beträchtlichen Anspannung des Marktes geführt. Der Preis werde im Jahresschnitt wohl auf 70 Dollar je Barrel (159 Liter) steigen. „Die Opec wird ihre Förderung maßgeblich steigern müssen, um eine akute Verknappung des Energieträgers zu verhindern“, warnt die EIU. Dafür gebe es aber keinerlei Anzeichen.

Ein „Comeback“ sagen die Experten für Baumwolle voraus. Wegen der schlimmsten Dürre seit 1925 in Australien und der wegen des erhöhten Maisanbaus für Biosprit schrumpfenden Anbaufläche in den USA soll der Preis bis 2009 um fast 30 Prozent steigen. Warnungen gibt die EIU dagegen an Spekulanten aus, die auf weiterhin steigende Preise für Zink und Kautschuk setzen. Bei Zink soll ein Überangebot den Preis 2008 um 21 Prozent und 2009 um gar 40 Prozent abstürzen lassen, bei Kautschuk um sieben Prozent beziehungsweise 26 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%