Rohstoffmarkt
Ölpreis zieht wieder an

dpa-afx SINGAPUR. Die Ölpreise sind am Freitag mit den anhaltenden Sorgen vor Versorgungsengpässen in den USA wieder etwas gestiegen. Im asiatischen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate 64,48 Dollar und damit 32 Cent mehr als am Vortag. An der Rohstoffbörse in London kletterte der Barrel-Preis für Rohöl der Nordseesorte Brent 18 Cent auf 70,80 Dollar.

Trotz des jüngsten Anstiegs der Lagerbestände an Rohöl und Benzin in den USA bleibt die Lage an den Ölmärkten angespannt, sagten Händler. "Die Daten sahen gut aus, dennoch bleibt am Markt eine gewisse Unsicherheit", so Analyst Steve Rowles vom Handelshaus CFC Seymour. In den Vereinigten Staaten beginnt an diesem Wochenende die Ferienzeit mit einem traditionell starken Anstieg des Benzinverbrauchs.

Der amerikanische Automobilclub AAA erwartet, dass sich fast 40 Millionen Amerikaner am Wochenende auf die Highways begeben werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%